Hilde und Eduard Altes Foto Zum Hirschen




Tradition als Erbe von gestern an heute. Und als Herausforderung an morgen.


Die Tradition der Gastronomiefamilie Schmitt begann im Gasthaus "Zum Hirschen" in der Ortsmitte Mönchbergs.
Hier wuchs Eduard Schmitt auf und übernahm dann 1955 mit seiner Frau Hildegard, geborene Zinke,
das elterliche Gasthaus von seinem Vater Rudolf Schmitt.
Die Kinder Karin, Andreas und Mathias kamen zur Welt und wuchsen ebenfalls im Hirschen in der Hauptstraße auf. 
 
Altes Foto Zum Hirschen

 

Eduard Schmitt hatte als Mönchbergs Bürgermeister das Ziel, den Ort zum Luftkurort zu machen.
Hierzu brauchte man, neben der guten Luft, auch wichtige Kriterien, wie einen Allgemeinarzt,
einen Zahnarzt, eine Apotheke und ein Hotel.
Ärzte und Apotheke konnte er recht zügig organisieren, das Hotel, wie sollte es anders sein,
1972 bauten Eduard und Hildegard Schmitt  das heutige Hotel Schmitt in derUrbanusstraße.
Irgendwann erzählte er mal,  habe er nach dem Bau keine "müde Mark" mehr gehabt.

 

Hilde und Eduard Schmitt

1982 übernahm Andreas Schmitt den elterlichen Betrieb und dieser wird bis heute von allen im Sinne der Familientradition geführt.


  • Spessartzauber mit Halbpension
    Spessartzauber mit Halbpension

    ab 223,50 €
    3 Nächte Kurzurlaub mit Verwöhnprogramm und Halbpension im Spessart ab 253,50 € pro Person im DZ ...

    Weiterlesen
    Auszeit für Zwei
    Auszeit für Zwei

    "AUSZEIT für ZWEI" - Wald erleben und Hotel erfahren! (Anreise Mo-Fr möglich, buchbar ausschließlich für 2 Personen im DZ und nur im kompletten Paket)   ...

    Weiterlesen